Dienstag, 27. August 2013

Für ein gelungenen Patchwork-Event braucht man: schönes Wetter und.....

Ein ganz lieben Mann der immer hinter eine Frau mit manchmal verrückte Ideen steht, zimmert, sägt, schleppt, sich auch mal ärgert, Schilder aufstellt und das alles noch mit 71 Jahr! Eine kreative Tochter die neben Ihre anstrengende Job wunderbare Prospekte und Flyer gestaltet. Ein Sohn die 600 km zu seine Eltern fährt um zu fotografieren, filmen, Steine zu schleppen, taxi zu fahren. Ein Enkelsohn der Alles macht was ihm gefragt wird und dann auch noch als erste die Sanitäter braucht und ein Schwiegersohn der denkt ach meine Schwiegermutter mit Ihre Ideen, wenn 200 Besucher kommen!! aber dann doch fleißig hilft, danke liebe Familie Ihr wart ganz toll.
Man braucht: gute Freunde, die denken auch ein bisschen Urlaub zu machen! aber stattdessen Suppe kochen und austragen, fotografieren, schleppen, Schilder aufhängen, Blumen versorgen, Kaffee kochen, Küche wischen und und und..... Danke liebe Freunde!!
Man braucht: Ein Planungsteam, Patchworkgruppen und Mitbewohner die an die Sache glauben und mitplanen, mitdenken, mithelfen jeder tut was er kann. Ich danke: unsere tolle Pastorin und die Kirche, die Dorfausschußvorsitzenden und Mitgliedern, der Schulleiter,  Hausmeister und Förderverein Schule, die Feuerwehr, die Mitglieder und Vorsitzende der Lipper Flickenkiste für die viele Vorarbeit die Sie geleistet haben, der Turnverein für die Versorgung der Getränkestand,die Mitbewohner die dafür gesorgt haben das unseren Dörfern sich so toll presentiert haben und die viele Freiwillige die in den Cafés gearbeitet haben, Alle gespendete Kuchen ,wofür auch ganz herzlichen dank,waren ausverkauft und mein Fehler, es waren zu wenig Leute vorhanden! aber das habt ihr toll gemeistert.  Danke die Berlinern die die Tombola versorgt haben. Danke die Patchworkgruppen und Geschäfte die für viele Tombolageschenke gesorgt haben. Und vielen Dank an alle Sponsoren.
Und man braucht Ausstellungsorte und Parkplätze im Dorf, die wurden sofort zu Verfügung gestellt, obwohl man gar nicht so wußte was passieren sollte. Danke familie Kochsmeier, Weber, Schäfer, Nolting, Fiehne für eure Höfe. Danke die Schule, Kirche und Dorfgemeinschaftshaus. Danke die schöne alte Kneipe und der Lebensmittelladen.Danke alle Herrentrupper und Reelkirchener, es war toll und die Besucher haben bemerkt das alle so gerne mitgemacht haben.
        EUCH ALLE , AUCH DIE ICH VERGESSEN HABE,  GANZ VIELEN LIEBEN DANK
Tja liebe Heike, das war dann 2 x sehr erfolgreich "Patchwork tut der Seele gut" bei dir in Kirchwalsede und hier bei mir in Herrentrup/Reelkirchen. Und was machen wir jetzt??? Erstmal ausruhen und nachgenießen zusammen mit alle schönen Bilder von diese letzte Ausstellung die ich in den kommenden Wochen posten werde, und dann............... sehen wir weiter!!!!

Kommentare:

  1. Liebe Treny,
    ja, sehr viele nette Menschen haben zu dieser enorm erfolgreichen
    Ausstellung beigetragen! Und die schönste Belohnung dafür , waren die zahlreichen, begeisterten Besucher!
    Ich weiß, dass ihr beiden schon wieder neue Planungen macht für eine andere tolle Aktion, aber ich will hier nicht vorgreifen!
    LG
    Ucki

    AntwortenLöschen
  2. Dank jullie wel voor de gezellige, inspirerende dag die ik mocht beleven bij jullie.
    Ik heb genoten van de quilts, de kramen, de taart, de tuinen, het weer, de mensen .....
    Het was de 90km rijden waard in mijn vakantie!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...