Samstag, 24. August 2013

Schon eine Woche her, welch ein Erfolg!!!

Endlich, da bin ich wieder. Es war noch soviel zu tun, alle Raumlichkeiten sind wieder aufgeräumt, und die viele positive Reaktionen müssen erstmal verdaut werden.. Ich merke auch jetzt erst wie müde ich bin, aber überglücklich ebenso. Hier fings an, schon um elf war der erste Parkplatz voll. Soviel Autos vor unserem Garten, ich habe es leider nicht gesehen! Aber ein großes Kompliment der Besitzer diese Wiese, Sie haben es brandsauber hinterlassen.
Dann erstmal Alle bei Nr. 1 in unseren Garten zu Jutta Gehrke, Sie war in unserem Gartenhäuschen und.........kam vor lauter Leute auch nicht mehr raus!! Mein ,absolut nicht sauberen Garten, leider fehlte Zeit zum aufputzen, habt Ihr dann tausendfach fotografiert. Ja wir wohnen in unser Traumhaus mit Garten und essen fast den ganzen Sommer unser Gemüse.
Auf dem Innenhof war Sieglinde Kellotat-Bear mit Ihre fantastische Quilts, Sieglinde ist sehr produktiv und hatte es ganz schön gestaltet. Sie hat ein Blog  www.Patchbaerchen.blog.de  
Durch die Pforte ging es nach Nr. 2, Marlies Bauer aus Berlin, Ihre erste echte Ausstellung presentiert in eine wunderschöne Bruchsteingarage. Sie war erst unsicher aber hat es so toll gestaltet und Hr. Weber, der Eigentümer hat ihr am samstag auch noch fantastisch geholfen. Deine Quilts sind sagenhaft schön, liebe Marlies.
Eine Tasse Kaffee fällig, die viele freiwillige Helfer und Helferinnen haben sooooo hart arbeiten müssen, aber sie haben mich versichert es gerne gemacht zu haben!  Um 16.00 Uhr war alles ausverkauft. Hier hingen die Quilts von Hr. Gehrke, genäht nach eine schwere Krankheit, ganz bewegend!!
In der Deele der fam. Schäfer die uns Ihre viele Raumlichkeiten zur Verfügung stellten, hingen die hauptsächlich blaue Quilts der Berliner, wunderschön dekoriert mit Alles an blau was sie ergattern konnten. So natürlich und pur, wunderschön.
Dann noch hier die Lagenser Gruppe in der große Scheune, das war echt ein Hammer und eine der absoluten Höhepunkten. Sie haben schon einige Male in Kirchen ausgestellt, das konnten wir nicht mehr bieten, aber was Sie aus diese Scheune gemacht haben, Hut ab!!!!!!
Wenn alle fotos da sind werde ich Alles nochmal ausgebreitet beschreiben, dies war ein erste Eindruck, ich brauche noch ein bisschen Zeit, aber wir werden ein Büchlein machen,dies Alles muß man einfach festhalten!!Schicken Sie mir bitte dazu auch Ihre Bilder??auf CD oder Stick. Treny Wildeboer, Reckenbruch 7b,32825 Blomberg. Tel: 05235-501364, Handy 0152-08298898, Mail: treny@web.de    Ihre noch immer schwer beeindruckten  Treny und Heike

Kommentare:

  1. Liebe Treny,
    Es war so eine wunderbare Ausstellung, ein unvergesslicher Tag!
    Wir haben auch alle mit viel Freude daran teilgenommen.Es hat Spaß gemacht! Danke dafür, dass du mit Heike so was auf die Beine
    gestellt hast! Und danke auch an die anderen Helferlein!
    Einen wunderschönen Sonntag wünscht dir
    Ucki

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Treny, ich kann mich nur nochmal bedanken,ein Teil dieser einmaligen Ausstellung, sein durfte.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  3. ha Trijnie,
    leuk al zo'n eerste indruk op je blog. het was ook zo leuk!!En onze auto staat pontificaal vooraan, bovenaan. Ik kan je ook de foto's die ik heb via de mail sturen. Is dat goed?
    Geniet nog maar lekker na.

    liefs en groeten Marleen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Treny,
    auch von mir noch mal ein dickes DANKESCHÖN an dich, an Heike und all die vielen fleißigen Helfer!!! Es war sooo toll und hat richtig Spaß gemacht!!! Soabld mein Rechner wieder einwandfrei läuft(ist gerade beim Computer-Doc,jetzt darf ich mal GöGa's benutzen) schicke ich dir Bilder ... und Taschen ;-)
    Fühl dich gedrückt und liebe Grüße, besonders auch an Familie Weber,
    Marlies

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Treny.... auch ich kann mich nur bei Dir und Heike bedanken das ich einen kleinen Anteil an dieser großartigen und beeindruckenden Ausstellung haben durfte. Die Ausstellung wird mir immer als etwas ganz Besonderes in Erinnerung bleiben!! LG, Lorraine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Treny,
    die Ausstellung war ja ein großer Erfolg. Danke für die Bilder und der kleine Bericht!
    Viele Grüße
    Leonore

    AntwortenLöschen
  7. Hallo !Ich bin nun gerade von meiner Reise zurück...! Die erste Woche bei Treny, dann ein paar Tage in Prerow und anschließend unser alljährliches Treffen mit den Freunden unserer Söhne in Falkensee. Es wird noch einige Zeit dauern bis ich diese gewaltigen Eindrücke verarbeitet habe. Die 2. Ausgabe von Patchwork tut der Seele gut war auch wieder ein voller Erfolg ! Auch wenn ich und auch Treny kaum etwas von der Ausstellung gesehen haben... wir schauen uns halt jetzt die Bilder an...haben wir an den vielen glücklichen Gesichtern gesehen, es war wieder sehr gut. Sicherlich auch noch besser als in Kirchwalsede. Wir konnten viel aus der ersten Ausstellung lernen. Sehr, sehr dankbar bin ich, dass Treny so viele Helfer hatte. Treny und ich standen immer im Kontakt, aber man kann aus der Ferne nicht wirklich viel helfen,den größten Anteil der Arbeit hat immer diejenige vor Ort. Ich weiß wovon ich spreche und ohne unsere Ehemänner, Familien und Freunde kann man so eine große Ausstellung nicht stemmen.Danke !!!Viele sprachen ja von Wiederholungen.....ist ja auch ein großes Lob.... aber wenn es am Schönsten ist sollte man aufhören. Wir haben unsere Botschaft, dass Patchwork nicht nur perfektes Nähen, komplizierte Muster, teure Stoffe etc. bedeutet...nein für uns bedeutet es Gemeinsamkeit, Freud und Leid teilen, lachen, Spaß haben, sich austauschen, auf sich achten...ja diese Botschaft wollten wir durch unsere Ausstellungen allen zurufen.Und ich glaube das ist uns gelungen, darüber sind wir auch ein klein wenig stolz!!!! Aber Patchwork tut der Seele gut wird nun nicht einfach in die Schublade "gelegt" es geht in anderer Form weiter....!So wie es im Leben immer weiter geht! Viele liebe Grüße von Heike auch im Namen von Treny !!!!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...